Mythen und Flora 2017 - Narcissus und Echo SI

Mythen und Flora 2017 - Narcissus und Echo

Die Narzisse (Narcissus) ist eine mehrjährige Pflanzenart aus der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae). Aus den Zwiebeln wachsen lange Blätter, die Grashalmen ähneln, und an dem langen aufrechten Stiel befindet sich die Blüte, die aus einem Blütenstandsschaft und einem Perigon besteht, den die Blütenblätter umringen.

Der lateinische Name stammt von dem altgriechischen Wort Narkissos (Narcissus), der Name eines jungen Mannes in der griechischen Mythologie, der sich nur einmal verliebte und zwar in sein eigenes Spiegelbild im Wasser. Fasziniert versuchte er die Gestalt im Wasser zu berühren, aber jedes Mal kamen die Wellen und die Gestalt verschwand. Die Bergnymphe Echo, die eine wunderschöne Stimme hatte, verliebte sich in Narcissus, aber die Göttin Hera bestrafte sie, weil sie gerne lästerte. Sie konnte nicht mehr sprechen, sondern nur die letzten Wörter der Sätze, die andere ausgesprochen haben, wiederholen. Eines Tages traf sie Narcissus und verliebte sich in ihn, aber er wies sie ab. Mit gebrochenem Herzen bat Echo die Göttin Aphrodite sie zu töten. Ihr Wunsch wurde erfüllt, aber Aphrodite mochte ihre Stimme und ließ sie für immer als Echo weiterleben. Narcissus hat sein Leben damit verbracht, am Ufer des kristallklaren Bergsees sein Spiegelbild im Wasser zu beobachten. Als die Nymphen eines Tages nach ihm suchten, haben sie ihn nicht gefunden. Sie fanden nur am Ufer des Sees eine schöne Blume, die an das Wasser gelehnt war, und benannten sie Narzisse. (Željka Šaravanja)

Die Kroatische Post GmbH Mostar hat eine Sonderbriefmarke im Block, einen Stempel und einen Ersttagsbrief (FDC) herausgegeben.

Technische Details

Ausgabedatum: 22.05.2017
Designer: Tamara Herceg
Drucker: Zrinski d.d. Čakovec
Größe: 35,50 x 48,28 mm
Werte: 5,00 BAM